[Manga] Nana & Kaoru [Max 8]

Langsam aber sicher endet meine Reise mit Nana & Kaoru. Der vorletzte Band der Max Reihe habe ich natürlich wie eh und je verschlungen. Das weihnachtliche Cover wurde sicher nicht durch Zufall gewählt, leider bin ich nicht eher zu diesem Review gekommen.

Dieser Manga wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 8

Die Begeisterung von Tachi für die Leichtathletik ist hoch, so hoch, dass sie regelrecht ins Schwärmen kommt. Sakakibara ist nicht so begeistert von dem Sport, ganz im Gegenteil sie kann dem Ganzen nur wenig abgewinnen, egal, was Tachi sagt und tut.

Danach gibt es einen kleinen Ausflug zu Miyu und Daisuke. Alles ist gut, quasi. Es endet halt zu früh, wenn ihr versteht, was ich meine. Er denkt, dass er auf SM steht oder zumindest stehen könnte. Das Problem: er weiß nicht, ob er es ihr sagen soll. Ist SM die Lösung?

Zurück bei Kaoru gibt es etwas Streit im Hause Sugimura. Seine Mutter kommt kurz darauf ins Krankenhaus und panisch reist er ihr nach. Ist Okinawa vielleicht seine Zukunft? Dort hält er eine Show mit SM und Nana sieht ihm zu. Eifersucht sorgt dafür, dass alles auf der Kippe steht.

Mein Manga Senf

Erst schwärmt Tachi von der Leichtathletik und dann wird ein unbekanntes Paar genauer beleuchtet? Das ist ein interessanter und ungewöhnlicher Start in den Manga. Mir gefiel dieser Ausflug, vor allem weil es durch die Max Reihe eben auch noch Kaoru und Nana gab, ansonsten, wäre ich wohl nicht ganz so positiv gewesen.

Schön fand ich auch die bildliche Metapher mit dem Stift bzw. mit den Würstchen. Das war optisch gut gelöst, man weiß, worum es geht und bleibt sich der „Man-zeigt-nicht-alles“-Regel treu. Dadurch wurde es – trotz wenig Explizitheit – explizierter als jemals zuvor.

Wie schnell ein Max Band ausgelesen ist, ist für mich immer eine kleine Überraschung. Es liest sich fast wie ein normaler Band. Dennoch passiert etwas und man wird unterhalten. Dass es dabei immer etwas tiefer als die oberflächliche Darstellung geht, ist ein großer Pluspunkt.

Natürlich kann ich auch diesmal nur einen Tipp aussprechen. Die Reihe hat mir 2023 viel Spaß bereitet und ist nun kurz vor dem Ende. Ich freue mich darauf. Jeweils ein Band bleibt mir noch. Überraschungen erwarte ich keine, aber man weiß ja nie.

Meine letzten Worte:

Würstchen

Zu den anderen Nana & Kaoru Max Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7/10

Nana & Kaoru Max 8

Erscheinungsdatum: 19.12.2023
Format: Softcover
Seiten: 380
Autor*innen: Ryuta Amazume
Zeichner*innen: Ryuta Amazume
Übersetzer*innen: Burkhard Höfler
Preis: 12,00 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert