[Manga] The End of the World [4]

Lesezeit: 2 Minuten

Und siehe da, das ist der letzte Band der Reihe The End of the World. Die Geschichte hat sich bisher sehr gut entwickelt, also wie geht es aus? Können Azusa und Ryu sich rausreden oder müssen sie mit einer Strafe rechnen?

Band 4

Ryu legt sich mit Azusa an, er stellt ihr ein Bein und ärgert sie. Anstatt über den bösen Mobber Ryu zu reden, ist Azusa das Gespött der Klasse. Sie habe selber Schuld und eigentlich ist Ryu das Opfer – man kennt das.

Herr Ariake erkennt das die beiden nur so tun. Aber die Ereignisse überschlagen sich. Frau Kasuga zieht ihre Klage zurück und die Beziehung von Ryu wird bekannt (nachzulesen in Band 3). Zu allem Übel wird daraufhin Ariake entlassen.

Bei der Abschlusszeremonie kommt es zum Eklat. Ariake kommt hinter die „wahre“ Geschichte und die beiden Verdächtigen – Ryu und Azusa – müssen fliehen. Dabei schmieden sie bereits Pläne für eine gemeinsame Zukunft. Wird die Flucht gelingen?

Mein Manga Senf

Bevor ich mich auf den Band und die Reihe stürze muss ich erst einmal um den kleinen Einschub am Ende reden. Warum auch immer gibt es zum Ende – gar nicht mal so kurz – eine andere Geschichte. Damit wird sämtlich Emotionalität des Bandes genommen. Des Weiteren ist der Band dann auch ziemlich dünn, wenn man den Bereich abzieht. Es handelt sich dabei um die Vorgeschichte zu „REC Der Tag, an dem ich weinte.“. Sorry aber das ist mies.

Dieser Band fühlt sich genau so an, wie es sich für einen Abschlussband gehört. Dabei werden alle Fäden zusammengeführt. Die Protagonisten machen eine weitere Entwicklung durch.

Der große Emotionsausbruch bleibt zwar aus, dennoch überzeugt der Manga auch im letzten Band. Die gesamte Geschichte ist gut geschrieben und macht Laune. Es gibt wenig Gründe – mal abgesehen davon das es kaum noch Bände zu kaufen gibt – diese Reihe nicht zu lesen.

Insgesamt eine gute Unterhaltung, die nicht nur wenig Bände, sondern tatsächlich auch wenig Seiten beinhaltet. Drama, Emotionen und kleine Verschwörungen werden in dieser Mini Serie gut dargestellt.

Meine letzten Worte:

Alles hat ein Ende

Zu den anderen The End of the World Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 6/10
    Zeichnung - 6/10
  • 5/10
    Einsteigerfreundlich - 5/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.3/10

The End of the World, Band 4

Erscheinungsdatum: 08.01.2014
Format: Softcover
Seiten: 196
Autoren: Aoi Makino
Genre: Drama, Romance
Preis: 6,50 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: