[Comic] Catwoman von Ed Brubaker [1]

Wenn zwei Autoren zusammenkommen, die ihr Handwerk verstehen, schaue ich immer genauer hin. Wenn der eine auf den Namen Ed Brubaker – ein Kriminalgeschichtenschreiber – ist, und der andere Darwyn Cooke – eine LEGENDE – heißt, werde ich hellhörig. Egal ob ich die Geschichte schon kenne oder nicht.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Selina Kyle und Catwoman gelten als Tod, so zumindest die graue Theorie. In der Realität ist es nicht nur eine Person, sie ist auch noch quicklebendig. Aber sie ist pleite, also verschlägt es sie zurück nach Gotham City. Derweil bekommt Slam Bradly den Auftrag Catwoman zu finden.

Bei dem großen Coup – der Selina wieder Geld in die Taschen spülen soll – geht alles schief. Die Suche von Slam wird später aus seiner Sicht gezeigt. In der nächsten Story “Kraftlos” werden Prostituierte ermordet und genau deswegen macht die Polizei mal so gar nichts, mal abgesehen davon, dass sie das Geld der Opfer selbst einstecken.

Für Selina ist das nicht nur irgendein Fall und sie ermittelt auf eigene Faust, um dem Täter auf die Spur zukommen. Das ist aber nicht die letzte Geschichte. Drogenausflüge mit Kindern nach Südamerika und noch mehr korrupte Bullen sind in der Folge Thema Nummer eins.

Mein Comic Senf

Ich bin mittlerweile ein sehr großer Fan von Darwyn Cooke und kaufe prinzipiell alles, was mit seinem Namen versehen ist. Diese Geschichte kannte ich bereits, einmal aus der Eaglemoss Collection und Batman Ego. In Batman Ego fehlte der Slam Bradly Part, der hier dabei ist – endlich komplett 😉.

Dabei handelt es sich bei der Geschichte um eine Hommage an Parker von Cooke, welche ich bisher noch nicht gelesen habe. Grund genug mal genauer hinzuschauen, denn die Martini-Edition sieht Hammer aus. Der Name Ed Brubaker ist aber nicht umsonst auf dem Cover groß angebracht.

Er ist der Autor aller Geschichten und sein Stil ist unverkennbar. Gotham Central hat einen ähnlichen Flair und man bekommt bei ihm ziemlich genau das, was sein Name verspricht. Highlight war für mich die “neue” Geschichte Kraftlos. Eine Nebenfigur zu einer Hauptfigur zu machen ist nicht einfach, Brubaker gelingt es.

Dieser Band liefert richtig viel und ist optisch überraschend ausgewogen, schließlich hat Darwyn Cooke nicht alle Geschichten gezeichnet und ich hatte einen starken Bruch erwartet. So gefällt mir Band 1 und macht Lust auf die nächsten 2 Bände.

Meine letzten Worte:

Crime-Cat

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Catwoman von Ed Brubaker 1

Erscheinungsdatum: 14.12.2021
Format: Softcover
Seiten: 340
Autor*innen: Ed Brubaker, Darwyn Cooke
Zeichner*innen: Darwyn Cooke, Mike Allred, Cameron Stewart, Brad Rader, Rick Burchett
Übersetzer*innen: Christian Heiss
Preis: 34,00 €
Stories: Catwoman (2002) 1-9, Detective Comics 759-762 (II), Selina’s Big Score 1

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: