[Manga] Beastars [11]

Nach der großen Auflösung, wer Tem umgebracht hat, steht nun etwas Großes an. Das Duell zwischen Riz und Legoshi. Dabei ist der Favorit klar, aber wird es wirklich so ein klarer Kampf? Übernimmt sich Legoshi und was ist die Folge von dem Kampf? Das alles erwartet uns im 11. Band.

Dieser Manga wurde mir von KAZÉ als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Mangas findet in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 11

Riz kocht sehr gerne, auch für andere, aber in letzter Zeit kocht er nicht mehr gut. Die Freundschaft zu Tem – so sah Riz das Verhältnis – war ihm immer wichtig und das ist es ihm auch noch heute. Die Kräfte unterdrückende Medikamente nimmt Riz nicht mehr, er will mit seiner wahren Kraft gegen Legoshi antreten.

Was natürlich nichts Gutes für Legoshi heißt. Silvester steht an und damit ist der Kampf nun auch in greifbarer Nähe. Legoshi denkt viel nach. Was passiert, wenn er überleben sollte? Sein zerfaserter Stammbaum möchte er sich danach ausgiebig widmen. Und dann beginnt auch der Kampf.

Auch Louis trägt zu interessanten Entwicklungen bei. Die Shishi-Gumi und er sind an einem neuen Punkt angelangt. Kann es noch weitergehen? Oder sind sie in einer Sackgasse angekommen? Die Ereignisse überschlagen sich und der Kampf zwischen Riz und Legoshi scheint entschieden. Das ist aber noch nicht das Ende.

Mein Manga Senf

Der 11. Band von Beastars steht komplett im Fokus von dem Kampf zwischen Riz und Legoshi. Aber auch die Shishi-Gumi findet mit diesem Band (vorerst) ein Ende. Damit endet auch der Story-Arc. Beide Themen werden toll und nicht geradlinig beendet. Man fiebert mit und ist gespannt, wie die jeweiligen Geschichten enden.

Trotz dieser Enden gibt es immer noch neue Dinge zu entdecken und die Welt von Beastars zeigt immer noch neue Themen, die sich hervorragend in das Gesamtbild integrieren. Erst wenn eines dieser Themen auftaucht, merkt man, dass es eine legitime Thematik ist, die schon vieler eher hätte aufkommen können.

Kennt ihr das, wenn man nicht so recht Sprechblasen einem Protagonisten zuordnen kann? Das wurde hier besonders gut gelöst. In den Sprechblasen sind die Silhouetten der Protagonisten eingebunden, dadurch ist die Übersicht gegeben und die Optik ist einfach nur cool.

Mit dem nächsten Band geht es dann mit einer neuen Geschichte los und das ist definitiv spannend. Aber ich habe blindes Vertrauen in die Serie, enttäuscht wurde ich noch nie und ich kann mir auch nicht vorstellen das sich noch negative Dinge in die Serie einschleusen. Nicht mit Beastars.

Meine letzten Worte:

Kampf mit besonderen Mitteln

Zu den anderen Beastars Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11

Review – MANGA DES MONATS: Juni 2022

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
8.5/10

Beastars - Band 11

Erscheinungsdatum: 01.04.2021
Format: Softcover
Seiten: 200
Autor*innen: Paru Itagaki
Zeichner*innen: Paru Itagaki
Übersetzer*innen: Jürgen Seebeck
Preis: 7,50 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: