[Manga] Akame ga KILL! [8]

Bisher wurde ich von dem Action Kracher Akame ga KILL! gut unterhalten. Die Bände variieren je nach Actiongrad. Manchmal passiert wenig und dann wieder sehr viel. Trotz allem freue ich mich stets einen neuen Band  gelesen zu haben. Diesmal geht es um Band 8.

Dieser Manga wurde mir von KAZÉ als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 8

In der Villa des Ratgebers Boric wird eine Willkommensfeier abgehalten. Auftritt der vier Rakshasa-Dämonen vom Kokenji. Namentlich setzten sich die Dämonen aus Ibara, Suzuka, Sten und Mez zusammen. Was haben sie vor und auf welcher Seite stehen sie?

Da sie eine hohe Kontrolle über jede Zelle ihres Körpers haben, sind sie gefährlich. Die Night Raid haben einen guten Plan, aber wie sooft ist ein Plan, eben nur ein Plan. Lubbock trifft gleich auf zwei der Dämonen, eine Falle die ihm das Leben kosten könnte.

Auch Akame mischt in den Kampf mit, und muss sich Sorgen um ihre Kaiserwaffe machen. Eine große Waffengewalt wird offenbart, die nicht gutes heißt. Kann das Königreich die Rebellen orten oder sogar an ihrem Auftreten erkennen? Wenn das so ist, haben die Night Raid ein Problem.

Mein Manga Senf

Anstatt wie bisher – oder generell üblich – beginnt der Band mit einer Bonusstory. Und zwar bekommen wir Erinnerungen von Protagonisten der Night Raid geboten. Das macht den Einstieg in einen sonst sehr Actiongeladenen Manga deutlich einfacher.

Die neueingeführten Rakshasa-Dämonen – samt ihren Fähigkeiten – bieten eine sehr interessante Erweiterung der Welt von Akame ga KILL!. Genau diese Dinge macht die Serie ziemlich geschickt. Man bekommt immer wieder Bruchstücke geboten, die die Welt schlicht größer machen.

Gerade das Ende des Bandes erzeugt wieder neue Möglichkeiten. Die Waffengewalt nimmt zu und die Gefahr das die Night Raid nicht mehr im Hintergrund agieren können nimmt zu. Ein toller und wichtiger Spannungsbogen entsteht, der das Interesse für mehr weckt.

Mein zwiespältiges Verhältnis zu der Serie ist immer noch gegeben. Auf der einen Seite habe ich zum Start des Bandes wenig Lust drauf und zum anderen bin ich am Ende des Bandes interessiert wie es weitergeht. Zu lesen gibt es ja noch einiges.

Meine letzten Worte:

Rebellen unter Beschuss

Zu den anderen Akame ga Kill! Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
7/10

Akame ga KILL! - Band 8

Erscheinungsdatum: 29.06.2017
Format: Softcover
Seiten: 242
Autor*innen: Takahiro
Zeichner*innen: Tetsuya Tashiro
Übersetzer*innen: Antje Bockel
Genre: Action
Preis: 6,95 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: