[Manga] Akira [5]

Lange gewartet, aber endlich gelesen. Das ist mein Status für den fünften und vorletzten Band von Akira, die Serie, der Manga in Deutschland quasi erst möglich gemacht hat. Die Faszination Akira ist für mich schon lange erkennbar, kann das der 5. Band unterstreichen?

Band 5

Das who-is-who der Wissenschaftler hat sich auf einem Flugzeugträger der US-Amerikaner versammelt. Das Thema kann nur Projekt A wie Akira sein. Kanada und Kei sind endlich wieder vereint, aber natürlich nur für eine kurze Zeit. Denn Kei ist abgehauen und Kaneda soll sie zurückholen.

Nummer 41 schaut bei den Wissenschaftlern vorbei. Die Versammlung des großen Tokioter Reichs steht an. Tetsuo und Akira treffen ebenfalls aufeinander. Dabei findet sogar ein Angriff auf den Mond statt, der davon ein Loch davon trägt. Eine erschreckende Ähnlichkeit zu dem Todesstern ist erkennbar.

Mittlerweile ist Tetsuo ebenbürtig mit Akira, aber er kann die Kraft noch nicht kontrollieren. Die Widersacher von Akira sehen dadurch eine Chance, um Akira auszuschalten. Die Entwicklung von Tetsuo ist rasend schnell und damit wird er immer gefährlicher.

Mein Manga Senf

Der 5. Band von Akira musste lange ausharren bis ich mich selbigen gewidmet hatte. Der Grund ist die Angst vor einem Cliffhanger, nachdem Band 6 meinen Lesestapel erreicht hat, konnte ich entspannt den 5. Band beginnen. Was kann man zu dem Meilenstein sagen?

Dieser Band präsentiert mehr Action als die Bände zuvor, aber nicht nur das. Für mich fühlte sich der Band auch am rundesten und klarsten an. Der Weg zum Finale ist erkennbar und es wird wohl kaum ein leises Ende. Selbiges wurde zu sorgfältig vorbereitet und darauf hingearbeitet.

Immer noch ungewöhnlich ist das Telefonbuch-Format. Es fühlt sich beim Lesen komisch an, das „verkehrt herum“ lesen ist gar nicht mal so störend, wie man meinen könnte. Ebenfalls nicht neu ist der starke Zeichenstil. Mehr kann der Zeichenstil kaum liefern.

Die Auswirkungen, die Akira auf die Mangawelt hat, ist ebenfalls überall erkennbar. Der Einfluss auf andere Manga fällt mir ständig auf. 20th Century Boys und Banana Fish sind die auffälligsten Kandidaten. Ich freue mich auf das Finale und es bleibt ein Pflichtprogramm.

Meine letzten Worte:

Klassisch gut

Zu den anderen Akira Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Akira 5

Erscheinungsdatum: 15.02.2001
Format: Taschenbuch
Seiten: 416
Autor*innen: Katsuhiro Otomo
Zeichner*innen: Katsuhiro Otomo
Übersetzer*innen: Junko Iwamoto-Seebeck, Jürgen Seebeck
Genre: Science-Fiction
Preis: 22,90 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: