[Manga] Der Mann meines Bruders [4]

Das hat aber bei mir lange gedauert bis ich den letzten Band von Der Mann meines Bruders hatte und gelesen hatte. So richtig fällt es schwer einen guten Grund zu finden. Ist halt so, aber dennoch war ich etwas aufgeregt: kann der Manga als Gesamtkonstrukt überzeugen?

Band 4: Abschied

Yokoyama der Klassenlehrer von Kana möchte mit Yaichi sprechen – das kann nichts Gutes bedeuten. Das merkt auch Yaichi, also schiebt er es auf die lange Bank. Kana hingegen möchte ihren Freunden unbedingt Mike vorstellen. Das dabei eine Freundin von Kana reifer als Yaichi ist, irritiert ihn etwas.

Also sucht er das Gespräch mit dem Lehrer von Kana. Er sagt das Kana gemobbt werden könnte, weil sie von Mike erzählt. Yaichi ist sauer das ein Lehrer sich nicht vor das Opfer stellt und schlägt den Ratschlag in den Wind. Er interessiert sich immer mehr für das Leben seines Bruders mit Mike.

Mike erklärt warum er eigentlich in Japan ist und daraufhin möchte sich Yaichi dankbar zeigen und rührt nicht nur den Leser. Und dann macht der Band seinem Namen alle Ehre: es heißt Abschied nehmen. Was für alle Protagonisten nicht einfach ist.

Mein Manga Senf

Vorab möchte ich nochmal wiederholen das ich bisher die Serie genossen habe und alles gut fand. Die sehr positiven Rezensionen – fast schon Anhimmlungen – empfand ich aber immer übertrieben. Dafür wurde es in gewisser Hinsicht nur der Status Quo abgebildet.

Dieser Band brach – nur wenig – mit den vorherigen. Hier finden wir keine Mike’s Gay Culture Kurse, dafür bekommen wir aber etwas, was wir vielleicht gar nicht bewusst vermisst haben. Mike klärt Yaichi hier deutlich auf, warum er überhaupt da ist.

Die drei Protagonisten sind alle herzlich und entwickeln sich alle unterschiedlich. Sie sind alle grundsympathisch und zeigen ihre Eigenheiten. Wer die drei nicht in sein Herz schließt, hat wahrscheinlich keins 😉. Und das sehen wir in allen 4 Bänden.

Insgesamt wurde ich gut unterhalten und kann die Serie empfehlen. Eine Überserie – wie sie oft dargestellt wird – ist sie für mich weiterhin nicht. Es ist aber eben auch für offene Menschen eine lohnenswerte Serie, schließlich bekommt man mehr über die japanische Kultur hier mit.

Meine letzten Worte:

See you again

Zu den anderen Der Mann meines Bruders Bänden:

1 | 2 | 3 | 4

Review – MANGA DES MONATS: Februar 2021

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.5/10

Der Mann meines Bruders 4: Abschied

Erscheinungsdatum: 26.11.2019
Format: Softcover
Seiten: 178
Autor*innen: Gengoroh Tagame
Zeichner*innen: Gengoroh Tagame
Übersetzer*innen: Sakura Ilgert
Preis: 10,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: