[Manga] Pluto: Urasawa X Tezuka [6]

Der klassische „Luftholen“ Band von einem Urasawa Manga liegt mit Band 5 von Pluto hinter uns. Die Folge (bisher) war immer, dass der nächste große Knall bald folgte. Ob es schon bei Band 6 zu eben jenen Knall reicht, werdet ihr gleich erfahren.

Band 6

Gesicht trifft auf Dr. Abrah, er ist Leiter des Wissenschaftsministeriums der Republik Persien. Dr. Tenma hat eine Künstliche Intelligenz entwickelt, aber nicht irgendeine, sondern die höchst entwickelte von allen KIs. Gesicht sucht nach einem mysteriösen Mann. Einziges Indiz ist ein Bild von dem Mann auf einer Blumenwiese.

Die Suche führt Gesicht nach Amsterdam und zu dem Namen Sahad. Er wollte angeblich Persien erblühen lassen und zu diesem Grund hat er eine Tulpe entwickelt, die nie verblüht, ihr Name: Pluto. Gesicht merkt, dass er der Sache immer näher kommt, wie weit kann er noch gehen, ohne sich die Hände zu verbrennen.

Dr. Abrah und Dr. Hoffmann reden über Gesicht und kurz darauf wird Hoffmann und Gesicht angegriffen. Dabei kommt die Vergangenheit und der Verlust von Abrah zum Vorschein. Gesicht verweigert einen Befehl und er erinnert sich wieder. Und dann kommt der Knall.

Mein Manga Senf

Mit dem 6. Band gibt es endlich etwas mehr Klarheit und Fortschritt in der Geschichte. Es beginnt direkt und man bekommt ein klareres Bild von vielen Protagonisten. Besonders im Fokus ist Dr. Abrah und der nur besprochene Sahad. Beides sind interessante Figuren.

Aber auch Gesicht bekommt eine große Bühne. Nicht nur in der ermittelnden Person, sondern auch viel weiter hinaus, ist er sehr interessant. Die vermeintliche Klarheit beseitigt er aber auch kurz vor Ende des Bandes. Es gibt noch reichlich Themen, die geklärt werden müssen.

Der große Knall war da und hat wieder für das Luftholen von Band 5 entschädigt. Mittlerweile kenne ich das bereits von Naoki Urasawa Serien. Es ist keine Seltenheit, wenn nicht sogar eines seiner Stilmittel, die er gerne einsetzt. Ob es wirklich nötig ist, steht auf einem anderen Blatt.

Das Finale ist nah und ich hab zum ersten Mal die Begeisterung für Pluto sehen können, die andere Fans sehen. Es ist nicht die stärkste Urasawa-Serie, aber eine zweifelsohne gute Serie. Wer sich mit Sci-Fi und Roboter anfreunden kann, ist hier ebenfalls nicht verkehrt.

Meine letzten Worte:

Der große Knall

Zu den anderen Pluto Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.5/10

Pluto: Urasawa X Tezuka 6

Erscheinungsdatum: 26.08.2011
Format: Taschenbuch
Seiten: 202
Autor*innen: Naoki Urasawa, Takashi Nagasaki
Supervisor: Macoto Tezka
Nach Geschichte von: Osamu Tezuka
Übersetzer*innen: Jürgen Seebeck
Preis: 14,90 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: