[Manga] Pluto: Urasawa X Tezuka [4]

Meine Pluto und Naoki Urasawa Pause ist vorbei. Eine Naoki Urasawa Pause würde ich nie freiwillig wählen, die Pluto Pause hatte aber einen Grund. Die Ähnlichkeit zu Monster war mir zu hoch, also wollte ich erst diese Serie beenden. Jetzt steht Pluto wieder im Fokus.

Band 4

Dr. Ochanomizus wird bewacht, da alle Beteiligte der Bora-Untersuchungskommission zu Schaden gekommen sind, ist besondere Aufmerksamkeit auf ihn vonnöten. Ein Roboterhund weckt die Aufmerksamkeit von Dr. Ochanomizus. Er kann ihn nicht reparieren und bekommt dann Besuch von seinem „Herrchen“.

Sein Name ist Goji – ein sehr bekannter Name – denn er hat die persische Roboterarmee erschaffen hat. Auch sein Besuch ist kein Zufall. Er will das Atom nach Japan geht, dort gibt es einen Tornado, aber auch den Enkel von Dr. Ochanomizus. Gut das die Entscheidung nicht bei Ochanomizus liegt.

Erneut stellt sich die Frage: Können Roboter Menschen töten? Atom kommt Dr. Ochanomizus zur Hilfe. Inspektor Gesicht hat erneut einen Alptraum und das während seinem Urlaub in Japan. Er wird von Adolf Haas verfolgt und kurz darauf muss Gesicht, seinen Verfolger beschützen.

Mein Manga Senf

Bevor ich mich diesem Band gewidmet hatte, habe ich die Bände 1-3 nochmal gelesen. Die Ähnlichkeit zu Monster ist gerade dank Inspektor Gesicht gegeben. Der Witz: Dieser Band löst sich deutlich von Monster, eine Pause wäre wohl gar nicht nötig gewesen.

Dazu kommt, dass der Band deutlich mehr Tempo und mehr Action als die vorherigen Bände liefert. Zusätzlich gibt es Spannung und viel mehr Drive. Es ist (für mich) deutlich der (bisher) beste Pluto Band. Natürlich auch, weil zwei besondere Ereignisse passieren. Ereignisse, die vor allem überraschen.

Bei dem einen hätte man es nicht vorher sehen können, bei dem anderen Ereignis ist es schlicht Ultra clever. Als würde ein Flüchtling einen AfD-Abgeordneten beschützen. Hier lernt der Rassist aber aus seinen Fehlern und ist einsichtig, wenn es in der Realität doch auch so wäre.

In dieser Form freue ich mich auf die nächsten Bände. Die Geschichte wird geradeheraus erzählt und man hat bisher kaum Längen. Zur besten Urasawa Serie wird es vielleicht nicht reichen, aber es ist eine unterhaltsame und vor allem eine leichtere als die anderen 3 Urasawa Serien die ich bisher gelesen habe.

Meine letzten Worte:

Wendungen und Tempo

Zu den anderen Pluto Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
8.5/10

Pluto: Urasawa X Tezuka 4

Erscheinungsdatum: 22.04.2011
Format: Taschenbuch
Seiten: 202
Autor*innen: Naoki Urasawa, Takashi Nagasaki
Supervisor: Macoto Tezka
Nach Geschichte von: Osamu Tezuka
Übersetzer*innen: Jürgen Seebeck
Preis: 14,90 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: