[Manga] Solo Leveling [1]

Manchmal tauchen in Deutschland neue Manga auf, die wie eine Bombe einschlagen. Einer dieser Manga ist Solo Leveling. Meine Social Media Feeds waren voll mit Bildern und Reviews, gefühlt alle waren begeistert. Die erste Auflage war zusätzlich schnell vergriffen. Das klingt doch nach einem interessanten Manga, oder?

Dieser Manga wurde mir von Altraverse als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Jin-Woo Sung ist ein Hunter und lebt in Seoul, Südkorea. Er braucht das Geld, was er in den Dungeon verdient, für seine Mutter, die im Krankenhaus liegt. Er ist auf dem E-Rang, der niedrigste Rang, und zusätzlich ist er wohl der schwächste Hunter. Er entrinnt meistens nur knapp den Tod.

Und so geht es in einem neuen Dungeon. Es ist leicht, aber die Gruppe entdeckt ein geheim Dungeon. Die Situation ist härter als gedacht und die Hunter sterben wie die Fliegen. Zum ersten Mal scheint Jin nicht unnütz in einem Dungeon zu sein.

Regeln müssen scheinbar beachtet werden, um dieses Geheimdungeon zu meistern. Die letzte Regel spricht von Opfern und das könnte alles ändern. Eine Art Videospielwelt mit digitalen Anzeigen ist die Folge. Ist Jin danach verändert, oder überlebt er dieses Dungeon nicht?

Mein Manga Senf

Vielleicht habt ihr es schon vorher gewusst, wenn nicht werdet ihr über den Band überrascht sein. Er ist etwas dicker, als die üblichen Altraverse Bände. Dazu kommt die andere Leserichtung (als andere Manga) und das der gesamte Band farbig ist.

Aber auch der Manga kann überraschen. Es ist eine (mittlerweile) nicht mehr ganz frische Geschichte. Wie oft habt ihr in letzter Zeit von einem ähnlichen Szenario gehört? Dungeons müssen gelöst werden, die Hauptperson ist schwach und so weiter.

Und wo ist jetzt die Überraschung? Trotz diesen bekannten Muster, ist die Geschichte nie wirklich langweilig. Die Hauptperson ist bist zum Schluss, kein besonderer Hunter und das weiß er auch. Genau dieser Bruch mit dem „normalen“ macht es besonders.

Den einzigen Vorwurf den sich der erste Band machen muss: es ist gefühlt ein sehr langer Prolog. Es begann gerade spannend zu werden und dann? Und dann? Dann war der Band leider schon zu Ende. Aber den Leser auf mehr heiß machen, ist nicht zu verachten.

Meine letzten Worte:

Level up

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
8/10

Solo Leveling, Band 01

Erscheinungsdatum: 10.07.2020
Format: Softcover
Seiten: 320
Autor*innen: Chugong
Zeichner*innen: Dubu (Redice Studio)
Übersetzer*innen: Jiye Josephine Lee
Genre: Fantasy
Preis: 16,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: