[Manga] Vigilante – My Hero Academia Illegals [3]

Eine Nebenserie einer Shōnen-Serie? Bleibt da überhaupt noch irgendwas greifbares übrig? Dieser Gedanke kommt auf, wenn man über die Nebenserie von My Hero Academia nachdenkt. Es kann aber auch die Erfahrung im positiven Sinne erweitern.

Band 3: Senpai

Koichi liest einen Text in der Uni über Heldengesellschaftslehre. Der Text ist nicht ganz einfach, gut das Makoto Tsukauchi auftaucht und ihm helfen will. Natürlich bietet sie das nicht ohne Gegenleistung an. Gerade das Thema Vigilantismus ist ein interessanter Teil des Stoffes.

Sie möchte Vigilanten von Naruhata auf die Spur kommen. Makoto hat auch eine Macke und zwar bei Berührung kann sie eine Lüge erkennen, also eine astreine Lügendetektor Macke. Sie denkt das Koichi der Sorgerman ist. Kennt ihr Captain Celebrity? Er ist ein großer Held und sehr arrogant. Dazu kommt das er ein echter Weiberheld ist. Was das wohl heißen mag?

Die Mutter von Koichi kommt zu Besuch. Da sie sehr kritisch ist, hat Koichi etwas zu dick aufgetragen. Seine Maskerade fällt schnell auf, aber anstatt wieder zurück zu müssen, lernt sie ihren Sohn besser kennen. Ob sie weiß das ihr Sohn ein illegaler Held ist?

Mein Manga Senf

Chapeau! Dieser Band hat mich wieder gut unterhalten und etwas wichtiges einer solchen Nebenserie geschafft. Zum einen wurde das Hauptuniversum immer wieder mit ins Spiel gebracht. Zum anderen funktioniert die Geschichte – zu einem gewissen Grad – eigenständig.

Zu dem ersten Teil seien die beiden Bonuskapitel erwähnt. Das erste Kapitel zeigt wie Eraserhead dazu kam Lehrer zu werden. Die zweite Geschichte dreht sich um All Might und ein Interview, welches nicht ganz so gelaufen ist, wie gedacht. Das sind keine unglaublich tollen Geschichten, und deswegen tauchen sie auch hier auf. Einen Mehrwert -für Fans der Hauptserie – bieten sie aber schon.

Koichi hatte zu Beginn (beinah) zu viele Überschneidungen zu Izuku. Das ist immer noch so, aber es ist seine Art die dann doch anders ist. Sein Gesicht fängt diese Andersartigkeit sehr gut ein. Er wirkt gelangweilt und desillusioniert. Ein echter Held sieht anders aus, aber er ist ja auch kein Held.

Die eingeführten Protagonisten machen Laune und fügen sich nahtlos in die Welt von My Hero Academia ohne Probleme ein. Man weiß auch das man hier schlicht unterhalten wird und auch nicht zwangsläufig tiefgründige Themen finden wird. Genau deswegen gefällt mir diese Serie als Ergänzung sehr gut.

Meine letzten Worte:

Was heißt schon illegal

Zu den anderen Vigilante - My Hero Academia Illegals Bänden:

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
6.3/10

Vigilante - My Hero Academia Illegals Band 3: Senpai

Erscheinungsdatum: 30.04.2019
Format: Taschenbuch
Seiten: 208
Autor*innen: Hideyuki Furuhashi
Zeichner*innen: Betten Court
Original-Story: Kohei Horikoshi
Übersetzer*innen: Antje Bockel
Preis: 6,99 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: