[Comic] Batman Detective Comics [5]

Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem Band eins uns Red Robin genommen hat und wir alsbald sahen das er lebt, wollte ich unbedingt seine Rückkehr lesen. Endlich ist es soweit Red Robin ist zurück und das hinterlässt definitiv Spuren.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 5: Jeder lebt für sich allein

Der Start ist nicht sonderlich appetitlich. Harvey Bullock isst Donuts am Bat-Signal, bis aus heiterem Himmel Kakerlaken seine Donutpackung überfluten. Es folgt der Auftritt von Spoiler, die das Bat-Signal zerstört. Sie treibt nun ihr Unwesen in Gotham als Rächerin ohne den Ruhm einzuheimsen. So nimmt sie einen Schurken in Gewahrsam, ist aber so schnell wieder weg, das die Polizei die Lorbeeren einsammeln kann.

Sie trifft auf Lonnie oder wie er sich nennt Anarky. In Monstertown zeigt er Utopia und Dystopia. Clayface muss aktuell in seinem Körper bleiben, die Forschungen zu seinen Verwandlungen müssen weitergehen. Für Basil ist das aber alles zu viel.

Und dann ist es endlich soweit. Tim Drake alias Red Robins Geschichte wird erzählt. Wo ist er? Als ein Batman ihn zur Seite springt – ein Batman mit dem er nicht gerechnet hat – ändert sich einiges. Kommt Tim wieder zurück?

Mein Comic Senf

Der Part mit Spoiler ist ein typischer Ausflug in einen Charakter von Batman Detective Comics. Es ist somit klar was hier passiert. Die beiden Hefte mit den Titel Utopia & Dystopia gefielen mir von der Benennung sehr gut, der Inhalt war gut. Auch Clayface – samt seinen alten und neuen Problemen – konnte ein paar Einblicke geben. Basil ein Schurke? Kaum noch vorstellbar.

Aber wir wissen doch alle – seitdem ersten Band – was uns eigentlich interessiert. Die Antwort muss Red Robin sein. Hätte man das Thema eher auflösen können? Ja. Macht es einen Unterschied wann die Situation aufgelöst wird? Nicht wirklich, mal abgesehen von der Gruppe rund um den Glockenturm, die hat sich etwas verändert.

Was zeichnet die Robins aus, wie würden sie in der Rolle eines Batman funktionieren oder nicht, diese Thematik wird hier gut gezeigt. Wer ist überhaupt der Nachfolger? Dabei werden die Gefühle vom neuen Batman, Red Robin und den anderen Robins gut dargestellt.

Optisch bekommt man hochwertige Superhelden Kost. Man findet sich zurecht und wohl. Die Serie ist gut, kein Überflieger, liefert aber immer wieder schöne Momente und Perlen. Insgesamt einer der besseren Batman Detective Comics Bände.

Meine letzten Worte:

Wer wird Batman

Zu den anderen Batman Detective Comic Rebirth Comics:

Hefte: 1 | 2 | 3
Bände: 2 | 3 | 4 | 5

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.8/10

Batman Detective Comics: Band 5: Jeder lebt für sich allein

Erscheinungsdatum: 09.07.2019
Format: Softcover
Seiten: 164
Autoren: James Tynion IV, Christopher Sebela
Zeichner: Eddy Barrows, Carmen Carnero, Álvaro Martínez
Stories: Detectice Comics 957, 963–968

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: