[Comic] Gung Ho [4]

Archer wurde im dritten Band übel mitgespielt. Von einem sicheren Camp verstoßen und nun auf sich allein gestellt, stellt sich die Frage: Kann er allein überleben? Aber auch im Camp trügt der Frieden. Probleme ohne Ende türmen sich auf und man weiß nicht genau wo man zuerst eine Lücke stopfen soll.

Band 4: Zorn

Die Jugendlichen aus dem Camp sind unterwegs, um Archer zu finden und mit Verpflegung zu versorgen. Auf dem Weg treffen sie auf einige Viecher. Aber weniger als gedacht. Eine Rückblende zeigt, warum Archer und Zack damals aus der Stadt verbannt wurden.

Wo Krisen sind, sind auch Verschwörungstheorien nicht weit. Wo kommen die Reißer her? Gibt es ein Heilmittel? Ist das alles geplant? Aus heutiger Sicht wirken die Theorien als erschreckend bekannt und vor allem nicht so abgedroschen wie sei eigentlich sein sollten.

Die Tat – oder eben nicht Tat – von Archer ist Thema. Auf dem Weg zurück ins Camp, ohne Archer, werden sie angegriffen und müssen einen Verlust hinnehmen. Dank des Zugunglückes müssen sie im Camp nun rationieren, aber auch nach den Tätern forschen. Dann wird es ganz wild…

Mein Comic Senf

Ungerechtigkeit! Das ist das erste Wort, was mir einfällt, wenn ich an den letzten Band von Gung Ho zurückdenke. Es wirkt so als würden alle Kinder es so sehen, schließlich ist sogar Holden mit von der Partie. Aber wie es oft ist, abwarten und erst dann urteilen 😉.

Die Rückblenden zu den Ereignissen, die dazu geführt haben, dass die Brüder im Camp sind, waren nötig und eine willkommene Abwechslung. Solche Hintergründe, würde ich mir gerne auch von mehr Charakteren wünschen. Das soll kein einmaliges Ereignis sein – auch wenn es wahrscheinlich dabei bleibt.

Aktuell kann man die verrückten und teilweise sehr bekloppten Verschwörungen nicht mehr hören. Dass in diesem Band für eine ähnliche Situation ähnliche obskure Behauptungen aufgestellt werden, zeigen: Der Mensch liebt Untergangsszenarien und vermutet immer eine Verschwörung.

Das Finale des Bandes ist wild und macht Lust auf den letzten Band. Was hier bisher passiert ist, macht richtig Laune. ABER ich vermute das es einfach nur zu Ende ist, ohne ein echtes Ende zu liefern. Wie soll man diese Geschichte geschickt zu Ende bringen? Wir werden es sehen.

Meine letzten Worte:

Wild

Zu den anderen Gung Ho Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
8.5/10

Gung Ho 4: Zorn

Erscheinungsdatum: 12.06.2019
Format: Hardcover
Seiten: 88
Autor*innen: Benjamin von Eckartsberg
Zeichner*innen: Thomas von Kummant
Genre: Horror/Mystery, Action/Adventure
Preis: 25,00 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: