[Comic] Strangers in Paradise [1]

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie gerne ich neue Comic-Perlen entdecke. Das neu bezieht sich natürlich auf meinen Comic Kosmos – nicht zwangsläufig neu. Diesmal habe ich mir den ersten Band des Terryverse in Form von Strangers in Paradise angeschaut. Sind die Vorschusslorbeeren gerechtfertigt?

Band 1

Francine wohnt mit ihrer Freundin Katina „Katchoo“ Choovanski zusammen. Seit fast einem Jahr ist sie mit Freddy liiert, aber Francine lässt ihn noch nicht ran. Das bringt Freddy auf die Palme und sie trennen sich. Die Folge ist das Francine nun an ihrer Entscheidung zweifelt.

Das kann Katchoo als gute Freundin nicht so stehen lassen und nimmt sich Freddy an – ein wenig übertreibt sie dabei. Nach langer Zeit kehrt Katchoo zurück, sie ist ohne ein Wort einfach verschwunden. Ihre Vergangenheit wird dem Leser gezeigt und damit auch was sie antreibt.

Seitdem sie wieder zurück ist, wird sie verfolgt. Aber warum und von wem? David ist in ihr Leben getreten und das verwirrt sie, schließlich ist sie eigentlich lesbisch. Die Verfolger werden zu Entführern und die Situation eskaliert. Was steckt hinter alledem?

Mein Comic Senf

Die erste Überraschung ist die nicht vorhandene Farbe. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und ich finde es ist genau das Richtige. Mit natürlichen Farben – so wie auf dem Cover und Backcover – würde der Comic nicht so gut wirken. Dazu kommt das der Zeichenstil unglaublich schick ist.

Auch wenn die hier zusammengefasste Geschichte, an eine Kriminalgeschichte erinnert, so ist es in erster Linie eine Seifenoper in Comicform. Unglaublich spannend und genau so möchte man den Comic auch konsumieren. Immer wieder einen Happen lesen und gespannt auf weiteres fantasieren.

Ich war direkt mit den ersten Seiten im Terryverse und absolut angetan. Es ist gut und spannend geschrieben. Auch ein schönes Stilmittel ist viel Text hinter den Personen in einem Panel. Das zeigt das Grundrauschen und die vielen Worte die umherirren.

Während ich diesen Band gelesen habe, habe ich mir schon die nächsten Bände – im Geiste – in den Warenkorb gelegt. Noch habe ich Band 2 nicht erworben, aber lange dauert das sicher nicht mehr. Eine tolle Geschichte, mit interessanten Charakteren die auch ein bisschen überspitzt dargestellt werden.

Meine letzten Worte:

Seifenoper in Comicform

Review

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
8.8/10

Strangers in Paradise 1

Erscheinungsdatum: 01.06.2013
Format: Softcover
Seiten: 344
Autor*innen: Terry Moore
Zeichner*innen: Terry Moore
Übersetzer*innen: Resel Rebiersch
Preis: 16,95 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: