[Manga] A Silent Voice [7]

FINALE, FINALE, ohoho … endlich ist es so weit: Der Abschluss der Manga-Serie A Silent Voice ist gelesen und ich kann endlich darüber meinen Senf abgeben. Meine Erwartungshaltung vor dem Lesen? Emotionen und vielleicht sogar Tränen. Was nach dem Lesen kam, gibt es jetzt.

Band 7

Shoya hat einen Traum mit Nichimya. Sie unterhalten sich auf einer Brücke. Kurz darauf ist Shoya wach und will gehen. Dabei spürt er, dass es Shoko nicht gut geht. Und auch in der Realität treffen die beiden auf der Brücke aufeinander. Emotionaler kann es doch nun wirklich nicht mehr sein.

Dabei gesteht Shoya das er Fehler gemacht hat und er denkt sogar das er alles zerstört hat. Später feiern alle die Genesung von Shoya. Das Schulfest steht an und damit auch die Vorführung des gemeinsamen Filmes. Der Film wurde so gemacht das Shoko ihn auch verstehen kann.

Der Film begleitet die Schüler noch ein bisschen, ist er ein guter Film oder wie jeder andere? Auch die berufliche Zukunft wird thematisiert. Wie geht es für Shoya, Shoko und den anderen weiter? Gehen nun die Wege der Protagonisten auseinander?

Mein Manga Senf

Band 7 beginnt genauso wie ich es erwartet habe. Man ist direkt dabei und aufgeregt, was als Nächstes kommt. Es wird emotional vorbereitet und die starke Verbindung von Shoko und Shoya wird deutlich gemacht. Und das ist dann noch nicht alles.

Es ist ein emotionaler Start, es fehlt nicht viel bis die Tränen kommen, man fühlt mit und dann? Dann entscheidet der Manga: Business as usual. Es wird einfach alles Schritt-für-Schritt zu Ende erzählt. Das wird „kalt“ und stoisch zu Ende gebracht. Wo sind die Emotionen? Diese Reihenfolge nimmt viel von den zuvor positiven entwickelten Gefühlen.

Das ist so ungeschickt gelöst, dass man mehr über die abschließenden Kapitel nachdenkt, als über das emotionale Finale am Start des Bandes. Blendet man das aber aus, ist es nur halb so wild. Schließlich wird es gut abgeschlossen. Aber eben nur, wenn man es ausblendet.

Die Serie ist wirklich eine gute emotionale Manga-Serie, aber man lässt immer wieder kleine Dinge auf dem Weg liegen. Und das immer öfters. Etwas besser strukturiert und auf die wesentlichen Punkte reduziert, wäre die Reihe noch viel besser. Hätte, hätte…

Meine letzten Worte:

Alles eine Frage der Details

Zu den anderen A Silent Voice Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

A Silent Voice Band 7

Erscheinungsdatum: 29.06.2017
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
Autor*innen: Yoshitoki Oima
Zeichner*innen: Yoshitoki Oima
Übersetzer*innen: Christine Steinle
Preis: 7,00 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: