[Manga] Green Garden [1]

Wo immer Dr. Joachim Kaps in einem Manga-Verlag aktiv ist, werden auch vermehrt deutsche Mangaka unterstützt und gefördert. So kann man aktuell bei Altraverse einige Perlen entdecken. Einer dieser Titel ist Green Garden von Sozan Coskun. Was selbiger kann, wollte ich nun rausfinden.

Dieser Manga wurde mir von Altraverse als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Ein Mädchen macht sich zu einer Traumwerkstatt auf und kommt bei einem Buchladen an. Es geht um Leben und Tod, sie möchte endlich ihre Träume – viel mehr ihre Albträume – los werden. Der Junge in dem Laden will sie erst vertreiben, weil er denkt sie macht sich über ihn lustig. Dann – als er merkt das sie es ernst meint – denkt er das sie verrückt ist.

Der Junge heißt August und ist der Sohn von Professorin Vendricks. Das Mädchen hört auf den Namen Mai. Ihr Vater hat geforscht und ist auf eine Energie gestoßen. Eine Energie die zu Albträumen und „Selbstmord“ führen kann. Genau in diesem Moment taucht die Regierung auf und will sich Vendricks annehmen.

August und Mai können fliehen und sehen dann den Laden in Flammen. Die alten Legenden stehen im Buch „Green Garden“ geschrieben, aber was hat es damit auf sich? Was hat es mit den Albträumen auf sich und bedeutet Mai nur Ärger? All das ist auch nachdem ersten Band noch offen.

Mein Manga Senf

Beginnen würde ich mit dem Zeichenstil. Dieser ist schon recht ansehnlich, er ist sehr süß und eher fürs weibliche Publikum ausgelegt. Das heißt nicht das männliche Leser keinen Zugang finden, aber man muss schon offen für so einen Stil sein. Mir gefällt der Stil sehr, besonders auffällig sind die Augen.

Der Start dieses Manga ist extrem speziell. Man wird direkt reingeworfen. Wer sind die Hauptpersonen bzw. überhaupt die agierenden Personen? Was wollen sie? Warum geht Mai auf die Suche nach einer Traumwerkstatt? Das ist ein ungewöhnlicher Start, ist aber nicht zwangsläufig ein Problem.

Es wirkte zum Start wie eine Romance Geschichte mit etwas Fantasy Momenten. Dann wurde es skurril. Die Regierung und Energie? Das wirkte unglaublich unpassend. Warum? Weil man nicht wusste wo es hinging. Als ich dann immer mehr verstanden habe und merkte: das ist eine andere Welt, wurde es besser.

Dieses Vorgehen sorgt dafür das ich während des Lesens einen Moment der Desinteresse hatte, aber der war schnell vorbei und ich bin nun deutlich angefixter als zuvor. Dies Welt ist – noch immer – ziemlich unbekannt und man kann dadurch ein wenig die „Regeln“ ändern. Gebt den Manga Zeit, die braucht er.

Meine letzten Worte:

Traumhaft?

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.5/10

Green Garden 01

Erscheinungsdatum: 13.03.2020
Format: Softcover
Seiten: 176
Autor*innen: Sozan Coskun
Zeichner*innen: Sozan Coskun
Genre: Fantasy
Preis: 7,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “[Manga] Green Garden [1]”

%d Bloggern gefällt das: