[Comic] Saga [Book One]

Like

Es gibt diverse Franchise die kann man ohne weiteres einen Epos nennen. Das sind Sachen wie Star Wars, Star Trek oder Attack on Titan. Ja nicht alle sehen es so und nicht alle haben diesen Status verdient. Aber sie erzählen eine große Geschichte, die uns in der Regel in eine andere Welt entführen. Das Universum ist groß und hält oft fantasievolle Wesen bereit. Eine neuerer Epos ist Saga. Eine Comic Serie die von einigen als besser als soeben genanntes Star Wars angesehen wird. Book One mit über 500 Seiten sollte mir Klarheit verschaffen.

Book One

Wir erleben die Geburt eines Kindes. Die Mutter besitzt Flügel und hört auf den Namen Alana. Der Vater hingegen hat Hörner und hört auf den Namen Marko. Dass dieses kleine neue Lebewesen etwas ganz Besonderes ist, weiß man zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Warum? Marko ist vom Mond Wreath, seine Frau kommt aus Landfall und beide Völker führen seit Jahren einen Krieg. Das beide Rassen überhaupt Kinder zeugen können, die Lebensfähig sind, ist laut diversen Aussagen gar nicht möglich.

Die Folge ist das Beide – und vor allem das noch namenlose Kind – getötet werden sollen. Damit beginnt die Reise. Das Kind bekommt später den Namen Hazel und ist auch die Erzählerin der Geschichte. Prince Robot IV – ein Wesen mit einem Fernseher als Kopf – versucht sich der Verräter anzunehmen.

The Will – ein Freelancer – soll eben diese Flüchtlinge fangen. Er ist mit Lying Cat unterwegs. Eine Katze die – sobald jemand lügt – Lüge ruft, keine gute Verhandlungsbasis. Viel tiefer möchte ich in diese erste Geschichte nicht gehen. Es passiert noch vieles, aber die Grundgeschichte habe ich ganz gut abgebildet.

Mein Comic Senf

Die ersten 3 Paperbacks werden in diesem Book One gesammelt. 18 Hefte Saga stellen einen guten Start in die Serie dar, oder? Ich denke schon, aber lest selbst.

Dass man die Geschichte an Hand etwas verbotenen orientiert hat, mit einer Ähnlichkeit zu Romeo & Julia plus Kind, ist mutig. Dadurch ist die Geschichte stark an die Eltern von Hazel gebunden und die große Welt wird nur häppchenweise präsentiert. Das funktioniert – vor allem im Laufe der Zeit – ganz gut und zeigt diverse Stärken. Man bekommt so nur langsam mit was in der Welt abgeht und kann, ähnlich der Hauptpersonen, nicht verstehen warum sich Landfall und Wreath im Krieg befinden. Um diese Dimension der „zwei Lebewesen haben etwas verbotenes getan“-Trajektorie aufzubrechen, gibt es noch Hazel, die die Geschehnisse kommentiert. Warum erzählt sie das? Wem erzählt sie das? Und wann erzählt sie das? Diese Fragen kommen noch zu der spannenden Geschichte dazu.

Ich bin dann irgendwann in den Bann von Saga gefallen und kann gar nicht sagen was es so interessant macht. Die Flucht von Alana, Marko und Hazel ist gelungen und man fiebert mit, aber eigentlich ist das ja nicht die außergewöhnlichste Geschichte. Die Lying Cat ist natürlich der Brüller, so was kann ein Gespräch ganz schön verhunzen.

Eine Leserfrage wird zum Ende auch noch beantwortet. Und zwar wie Saga entsteht. Vom Konzept eines Issues bis hin zum Druck. Sehr interessant. Abgeschlossen wird mit ein paar Zeichnungen. Also auch auf der Bonus-Seite gelungen.

Nach diesem gelungen Einstieg werde ich mit Book Two weiter machen und dann habe ich ja schon etwas aufgeholt. Wer Fantasie mag, etwas Liebe und Romanzen gut findet, aber nicht vor expliziten Sexszenen zurückschreckt, der bekommt hier eine spannende Flucht, vor Regeln und dem Kampf für die Liebe.

Review

Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen