[Comic] Reset [2]

Wenn uns der erste Band von Reset eins gelehrt hat, ist es doch das wir so nicht weiter machen können. Das andere ist eben das der Comic noch in den Kinderschuhen steckt. Bei 3 Bänden, sollten diese nun ausgezogen werden und die ersten Schritte in Richtung Selbstständigkeit gegangen werden.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2: Interzone

Die Außerirdischen sind da und es läuft – weitestgehend – friedlich ab. Der Mond und die Umlaufbahn siehen ungewohnt aus, wollen die Außerirdische Erz abbauen? Alles Theorien die im Radio stattfinden. Irgendwie gibt es immer jemanden der mehr weiß als die Allgemeinheit, egal wie unrealistisch.

Der Reset hilft, ob nun Kranken oder gegen die Epidemien. Aber gibt es noch eine weitere Gruppe die mit dem Reset gekommen sind? Auf den Heimatwelten des Komplexes bekommen wir Einblicke zu den Abgeordneten. Diese müssen nun abstimmen, wie es weiter geht für den Reset.

Die Mission ist sehr teuer und die Kosten schnellen in die Höhe, sollen sie die Erdressourcen plündern? Aber das ist nicht das einzige Problem. Ein Sprung wurde ausgelöst und etwas schreckliches ist in der Interzone passiert. Wenn kann man eigentlich noch trauen?

Mein Comic Senf

Mit einem stimmungsvollen Einstieg beginnt dieser Band. Es klingt richtig spannend, wird dann aber direkt abgewürgt. Eine bessere Überleitung oder sogar eine Aufklärung wer da eigentlich redet, wäre deutlich besser gewesen. Später wird es leicht aufgegriffen. Insgesamt verschenktes Potenzial.

Was man bei so einer Story erwartet, ist das gegenseitige abtasten der Völker. Das bekommen wir in diesem zweiten Band tatsächlich geliefert. Und natürlich ist das Tempo sehr langsam. Auch wenn die Zeit drängt, weiß man nicht wie stark man der anderen Seite vertrauen kann.

Besonders gefallen hat mir hier die Seite des Komplexes. Hier bekommt man nicht nur ein krasses Bild über die Erde geboten, man bekommt auch die verschiedenen Meinungen zu der Reset Mission übermittelt. Toll das der Komplex im wahrsten Sinne des Wortes komplex ist.

Dieser Band gefiel mir tatsächlich noch mal ein gutes Stück besser als Band 1. Jetzt heißt es für mich auf den letzten Band warten und hoffen das man da keinen Unsinn macht. Bisher kann ich hier eine Empfehlung aussprechen, so habe ich mir die Serie erhofft.

Meine letzten Worte:

Widerstände auf beiden Seiten

Zu den anderen Reset Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

Reset 2: Interzone

Erscheinungsdatum: 01.08.2020
Format: Hardcover
Seiten: 56
Autor*innen: Fred Duval
Zeichner*innen: Emem
Übersetzer*innen: Tanja Krämling
Preis: 16,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: