[Comic] X-Men: House of X & Powers of X [4]

Und schon sind wir am Ende der House of X & Power of X Serie zum Start der „neuen“ X-Men von Jonathan Hickman. Da das der Startpunkt für viele X-Men Serien ist, bin ich natürlich unglaublich gespannt, wie diese Serie endet. Cliffhanger, großer Knall oder einfach nur ein Ende, es kann alles sein.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 4

Professor Xavier will mit der Hilfe von Cerebroy die Gehirne von Mutanten kopieren und ständig aktuell halten. Beast ist sich sicher dass das nicht möglich. Force sieht das anders. Professor X und Magneto machen Emma Frost ein Angebot, dabei verhandelt sie hart.

Wie zum Start der Serie, macht der Professor sein Angebot nun an alle Menschen. Er verkündet es an alle direkt, in die jeweiligen Köpfe. Die Forderungen bleiben die Gleichen: die Mutanten können nicht mehr vor herkömmlichen Gerichten verurteilt werden.

Dafür gibt es in Krakoa ein Konzil, aber dank Power of X sehen wir auch den Zerfall des Konzil – was ist passiert? Moira und Xavier hatten bereits zum Start ein kleines Intermezzo, und nun sehen wir was Moira ihm zeigt. Ihre Aussage kann frustrieren, denn sie sagt das sie immer verlieren.

Mein Comic Senf

Und schon ist die Serie beendet. Ich habe mir zuvor viele Szenarien überlegt wie diese Serie enden könnte und es ist ein bisschen wie ein langer Prolog – im positiven Sinne. Denn man bekommt viele Versatzstücke zu sehen, aber viele Lücken, die dann (hoffentlich) in den laufenden Serien aufgefüllt werden.

Das man die Geschichte von Moira und Xavier erneut aufgreift – mit sogar den selben Panels – wirkt zu Beginn ungewöhnlich, führt dann aber zu einigen Überraschungen. Wie Magneto und Xavier mit dem Wissen umgehen ist vor allem mutig.

Krakoa und das Konzil sind sehr interessante Themen, die ich in der Folge noch stärker sehen möchte. Gerade den Unterschied vom Start bis zum Zerfall des selbigen. Da gibt es ebenfalls reichlich zu erzählen. Eine der generellen Stärken dieser Geschichten.

Die folgende X-Men Serie habe ich mir – während dieses Reviews – in Heftform abonniert. Welche anderen Serien folgen werden, werde ich sehen. Wer X-Men Fan ist braucht, sicher keine Extra Einladung, alle Neulinge haben nun eine gute Möglichkeit, um sich die X-Men mal anzuschauen.

Meine letzten Worte:

Das Konstrukt steht

Zu den anderen House of X & Power of X Bänden:

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.8/10

X-Men: House of X & Powers of X 4

Erscheinungsdatum: 12.05.2020
Format: Softcover
Seiten: 116
Autoren: Jonathan Hickman
Zeichner: Pepe Larraz, R.B. Silva
Stories: House of X 6, Powers of X 5-6

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: