[Comic] X-Men: House of X & Powers of X [3]

Die neue Zeitrechnung der Mutanten hat begonnen, noch ist nicht klar wo uns das hinführt. Der Weg dahin liest sich bereits sehr angenehm und die Frage ob das auch so bleibt, stellt sich unweigerlich. Diesmal mit 3 House of X Heften geht es in die dritte Runde.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 3

Die White Queen „befreit“ Sabretooth von einer GerichtsverhandlungKrakoa hat Immunität und deswegen kann man nicht vor einem herkömmlichen Gericht ein Urteil fällen. Mother Mold bzw. Master Mold und die Entwicklung von Sentinel zu Nimrod werden aufgezeigt und stellen ein ernsthaftes Problem dar.

Die Mutantenausrottung schreitet voran und der Kampf auf Mother Mold ebenfalls. Völkermord in Genosha und die klare Aussage: „Nie mehr!“ erwecken den Eindruck das viel schief gelaufen ist. Mister Sinister – oder besser bekannt als Nathaniel Essex – empfängt Magneto und Professor Xavier.

Sie wollen einen Katalog mit der DNA der Welt erfassen. Fabio Medina hat bekanntlich eine ziemlich sinnlose Mutantenkraft, aber manchmal findet man doch etwas Sinn in so einer KraftCyclopsMarvel GirlPenance und Nightcrawler sind zurück. Und Apocalypse einigt sich mit den Mutanten.

Mein Comic Senf

Das erste was mir in diesem Heft auffiel, es gibt diesmal dreimal House of X. Da mir diese Geschichten besser gefallen haben, war ich natürlich hellauf begeistert. Aber können diese Hefte diese Begeisterung begründen oder flachen sie – wie viele der letzten X-Men Serien – ab?

Schwer zu sagen. Dieser Band ist gar nicht so deutlich in Power of X und House of X unterteilt wie bisher. Die Qualität und auch die Zeitlinie sind viel näher als noch in Band 1 und 2. Leider hat es sich eher an Power of X angeglichen. Das macht diesen Band zwar immer noch gut, aber nicht so gut wie die vorherigen Bände.

Die Mühe die man hier in das gesamt Produkt gesteckt hat, sieht man in der Superhelden-Comic-Welt nur selten. Hier ist sehr viel durchdacht und spannend aufgebaut. Wird Band 4 in einem Knall oder in vielen kleinen Cliffhangern bzw. offnen Fragen enden? Beides halte ich für möglich.

X-Men Fans bekommen in der nahen Zukunft richtig was geboten und diese Reihe liefert Stoff für einige Serien und Geschichten, das kann man schon jetzt erkennen. Bisher bleiben alle Daumen oben, auch wenn vielleicht nicht mehr ganz so weit oben.

Meine letzten Worte:

Das Mutanten Who-is-Who

Zu den anderen House of X & Power of X Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.5/10

X-Men: House of X & Powers of X 3

Erscheinungsdatum: 28.04.2020
Format: Softcover
Seiten: 132
Autoren: Jonathan Hickman
Zeichner: Pepe Larraz, R.B. Silva
Stories: House of X 3-5, Powers of X 4

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: