[Manga] Banana Fish [7]

Einfach macht es die Serie Banana Fish (mir) bisher nicht wirklich. Es lässt sich immer gut und schnell lesen, aber nicht immer bleibt viel hängen. Was will die Serie überhaupt für eine Geschichte erzählen? Eine Frage die ich mir nicht selten bei Banana Fish stelle.

Dieser Manga wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 7

Ash wird zu Beginn mit der Gottheit Asurendra aus dem Buddhismus verglichen. Er möchte nun untertauchen und dazu entführt er Professor Dawson aus dem Krankenhaus und erpresst Max und Steven. Alle Unterlagen die sie gesammelt haben und Dino Golzine belasten, sind nun verloren.

Was treibt Ash überhaupt an? Denn er dreht auch seiner Gang den Rücken zu. Eiji möchte unbedingt Ash finden und so verschlägt es ihn nach Chinatown. Über Chun möchte er an Yousiss rankommen. Derzeit sieht es für Ash übel aus, denn er ist nun mit Golzine am Verhandlungstisch.

Dazu kommt das er Probleme hat und nichts Essen kann. Die Party die Golzine, für sich selbst veranstaltet, soll alles auf den Kopf stellen. Das Ash im Rollstuhl sitzt und dank Drogen blind ist, macht es nicht einfacher. Wer gegen wen und warum sind nur einige Fragen die sich beim Ende aufdrängen.

Mein Manga Senf

Banana Fish ist nun auch im 7. Doppelband eine besondere Serie. Was das besondere bedeutet? Wenn ich das nur wüsste. Die Serie kann man zwar mit anderen Serien vergleichen, aber so richtig fällt ein Vergleich schwer, weil die Serie ungewöhnliche Wege geht.

Ungewöhnlich sind auch manche Geschichten und Dialoge. So sitzt Ash – seine Vergangenheit führe ich mal nicht aus – hier selbstverständlich mit anderen Verbrecherbossen am Tisch und weiß auf alles eine Antwort und hat den richtig großen Plan. Unwahrscheinlicher kann eine Geschichte kaum sein.

Auch gut war die Flucht in der Kanalisation in dem die Aussage kam „du siehst blass aus“. Dazu nochmal „in der Kanalisation“ – da ist es dunkel und jetzt kommt der beste Witz: der diese Aussage traf, hatte eine Sonnenbrille auf. In der Kanalisation. Ähm ja ne ist klar.

So richtig weiß ich immer noch nicht ob ich die Serie empfehlen kann oder eben nicht. Irgendwie ist sie definitiv eine ganz andere und somit interessante Serie. Auf der anderen Seite muss doch mal etwas passieren, was die Unsicherheit auflöst. Wie viele Bände dauert es noch?

Meine letzten Worte:

Special … very special

Zu den anderen Banana Fish Bänden:

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
6.5/10

Banana Fish: Ultimative Edition 7

Erscheinungsdatum: 26.01.2021
Format: Softcover
Seiten: 372
Autor*innen: Akimi Yoshida
Zeichner*innen: Akimi Yoshida
Übersetzer*innen: Markus Lange
Preis: 19,00 €
Leseprobe

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: