[Comic] Superman Sonderband [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Den Einstieg in die neue Superman Rebirth Ära hatte ich bereits mit Lois & Clark und die letzten Tage von Superman gelegt, also konnte ich endlich zum ersten Rebirth Band greifen. Diesmal gibt es den ersten Superman Sonderband, der die Superman US-Hefte abdeckt.

Band 1: Der Sohn von Superman

Clark Kent aka White aka Smith legt zum Beginn dieses Bandes seinen schwarzen Superman Anzug ab und ist nun der neue Superman in blau, rot, gelb wie eh und je. Sein Sohn Jon erkundet noch seine Kräfte. In der geheimen Festung des alten Superman werden Jon und Clark von einem Kraken ähnlichem Wesen angegriffen.

Später muss sich Superman dem Eradicator stellen. Sie waren unterwegs als Krypton in die Luft flog und verfolgten die Rakete durch die Universen bis sie Kal-El gefunden haben. Das Jon ein Nachfahre der Kryptonier ist, gefällt ihnen und sie wollen die „schlechte“ unreine Hälfte von Jon vernichten.

Das große Finale steht an. Auch die Justice League of America spielt noch eine Rolle. Natürlich wird thematisiert das der neue Superman noch nicht überall anerkannt ist.

Mein Comic Senf

Als erstes muss ich mich fragen ob Panini Comics oder DC Comics geschlafen haben. In Lois & Clark wurde erklärt warum Clark sich dazu entscheidet, im verborgenen zu bleiben und unterzutauchen. Nachdem bekannt war, wer der New 52 Superman ist und wie er heißt (Clark Kent), nannten sich die Kents von Rebirth um. Ihr Name: White. In der Einleitung zu diesem Band hießen sie dann Smith, aus demselben Grund. Das ist sehr ungewöhnlich. Wenn es im ersten Superman Rebirth Band auch nicht thematisiert wird, wird wohl ein Fehler unterlaufen sein.

Der Name der Reihe ist auch etwas irritierend. Der Band ist jetzt nicht besonders dick (was ich irgendwie erwartet habe). Da er die Superman Comics beinhaltet, wäre hier Superman nicht verkehrt gewesen. Die andere Superman Rebirth Comic Reihe beinhaltet die Action Comics.

Aber das war es auch schon an negativer Kritik. Der Band sieht gut aus, wie ein typischer Superhelden Comic zwar, aber gut. Vor allem Jon sieht super aus. Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich. Das Beste sie ist in diesem Band auch abgeschlossen. Trotz allem zeigt es, das die JLA den neuen Superman noch nicht ganz akzeptieren, was sich bei der Bevölkerung schon etwas gewandelt hat.

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: