[Comic] Batman: Auf dem Weg ins Niemandsland [2]

Lesezeit: 2 Minuten

Mit 4 dicken fetten Bänden, aus vielen Serien, ist die Vorgeschichte zu dem Batman Megaevent Niemandsland abgeschlossen. Der letzte Band musste ich noch lesen. Nun ist er ausgelesen und das Hauptevent kann kommen.

Band 2

Azrael erhält einen scheinbar unattraktiven Auftrag von Batman. Er soll einen Politiker schützen. Dieser schwebt in Lebensgefahr, er ist einer von wenigen, die Gotham City retten wollen. Auf der Gegenseite bekommen wir den Rocker Nick Scratch präsentiert.

Auch Bruce möchte etwas für seine geliebte Stadt tun und fährt nach Washington D.C.. Dort hält er eine Rede, die Gotham City nicht in den Abgrund stürzt, sondern retten soll. Jim Gordon sucht sich einen neuen Job, er will einfach nur weg. Die Anti-Gotham-Liga formt sich.

In Arkham Asylum wird erst das Personal und später das Essen knapp. Joker möchte Gladiatorenkämpfe, während Arkham mit sich kämpft. Soll er die Insassen entlassen und Gotham mit dem Problem konfrontieren oder soll er sie verhungern lassen?

Es kommt zum Äußersten. Gotham wird abgeriegelt. Wer gehen will, hat nicht mehr viel Zeit. Verbrecher und Schurken müssen bleiben. Und so beginnt das Niemandsland!

Mein Manga Senf

Der Band startete gut, um dann langsam in die Richtung von Beben 2 abzurutschen. Zu viele kleine Stories wurden präsentiert. Es wirkte nach künstlicher Länge. Aber was dann kam war einfach der Wahnsinn. Die Geschichte ist packend, sie wird klar und deutlich dargeboten. Man kann beide Seiten verstehen und fiebert mit.

Das der Band – von der Story her – mit einem „Bitte-was“-Moment endet, gibt noch mal Extrapunkte. Das Ende des Bandes sind Geheimakten die nochmal ein wenig die Protagonisten darstellen. Wer sind sie im wahren Leben, wie groß und schwer, erster Auftritt und der aktuelle Status. Top!

Erst in diesem Band ist mir erst bewusst geworden wie groß Niemandsland überhaupt ist. Es sind sehr viele Heftserien involviert und es ist viel Zeit vergangen. Da bevorzuge ich die Sammelvariante auf jeden Fall.

Trotz dieser vielen Serien, wirkt es nie verstückelt. Die Geschichte ist durchgängig und auch die Zeichnungen haben nahezu einen Stil. In der Form eher die Ausnahme. 8 Niemandsland Bände gibt es noch. Der Weg ist zwar noch weit, aber für dieses Event – schon jetzt – eine empfehlenswerte Reise.

Meine letzten Worte:

Rettung ausgeschlossen

Zu den anderen Niemandsland Bänden:


Beben: 1 | 2
Auf dem Weg ins Niemandsland: 1 | 2
Niemandsland: 1

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.8/10

Batman: Auf dem Weg ins Niemandsland Band 2

Erscheinungsdatum: 09.05.2017
Format: Hardcover / limitiert
Seiten: 388
Autoren: Dennis O’Neil, Alan Grant, Chuck Dixon
Zeichner: Jim Aparo, Mark Buckingham, Will Rosado, Greg Rucka
Stories: Azrael 47 – 50, The Batman Chronicles 15 (I, II, III), Batman 560 – 562, Detective Comics 727 – 729, Batman Shadow of the Bat 80 – 82, Batman No Man’s Land Sectret Files 1

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: