[Comic] Deadly Class [4]

Gefühlt die gesamte Welt feiert Deadly Class und ich genieße nur die Optik? Das kann doch wohl nicht wahr sein! Also habe ich mit dem 4. Band entschieden: ich lese alle Bände zuvor noch einmal. Der erste Band blieb stark – kurz vor einem Meisterwerk – der zweite und dritte bestätigten das hohe Niveau (anders als beim ersten mal lesen). Nun sollte Band 4 besser abschneiden, oder?

Band 4: 1988 – Stirb für mich!

Der vierte Band beginnt da, wo der dritte Band aufgehört hat. Meister Lin möchte die Ratten tot sehen. Und so beginnen die Schüler sich gegenseitig zu töten. Shabnam hat sein großes Erwachen und macht Viktor ein Angebot, alles um nur an Marcus ranzukommen.

Marcus versucht mit seiner CrewSaya und Willie – aus der Sache lebend rauszukommen. Derweil baut sich Shabnam ein Imperium auf. Willie‘s Vergangenheit wird erneut und ganz anders gezeigt. Billy muss vor Viktor fliehen, es wird die Chance genutzt auch Unschuldige – keine Ratten – zu töten.

Billy, Petra und Marcus verstecken sich und werden dann angegriffen. Die Spannung ist zum zerreißen und dann passiert etwas unerwartetes. Anstatt mehr zu diesem Thema in Erfahrung zu bringen, endet der Band und lässt den gierigen Leser mit dem Wunsch nach mehr zurück.

Mein Comic Senf

Meister Lin hatte im dritten Band groß verkündet: tötet die Ratten! Und das ist genau das was hier passiert. Es gibt ein hohes Tempo und die Protagonisten sterben wie die Fliegen. Natürlich oft brutal. Darauf konnte man sich nicht vorbereiten und auch im Band kann man einen Mord kaum verdauen, dann bekommt man schon den nächsten serviert.

Die Darstellung von den Protagonisten und auch ihr Werdegang ist etwas, was Deadly Class einfach kann. Bestes Beispiel in diesem Band, ist das Gespräch zwischen Billy und seinem Vater. Er redet auf sein Sohn ein, um den Worten noch mehr Ausdruck zu verleihen, wird der Vater immer größer. Grandios!

Das die Zeichnung geil sind, ist keine Überraschung und so sieht man auch in diesem Band schöne pastellige Zeichnungen. Klar ist aber auch: der wichtigste Punkt ist die unsagbar gute Kolorierung. So was gefällt mir unglaublich gut. Die Cover ziehen dies durch. Eine Szene ist mir Optisch in Erinnerung geblieben. Saya mit ihren Tattoos auf weißen Grund, sehr geil!

Tja was denkt ihr passiert wenn ich 3 Bände nochmal lese, abfeiere und der vierte Band in nichts nachsteht, erst recht wenn es einen krassen Cliffhanger gibt? Genau! Ich habe mir direkt den 5. Band bestellt. Ach und das Foto enthält auch etwas was mir durch die Serie wieder in den Sinn gebracht hat 😉.

Meine letzten Worte:

Comic-Gold

Zu den anderen Deadly Class Bänden:

Review – COMIC DES MONATS: Juli 2020

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 10/10
    Gesamteindruck - 10/10
9/10

Deadly Class 4: Stirb für mich!

Erscheinungsdatum: 14.08.2019
Format: Softcover
Seiten: 136
Preis: 16,80 €
Autoren: Rick Remender
Zeichner: Wes Craig, Jordan Boyd
Genres: Action/Adventure, School Life

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: