[Manga] Heimliche Blicke [7]

Ein Ende ist in Sicht! Zumindest für Tatsuhiko und die Spannerei seiner Nachbarin Emiru. Es sei denn das gehört ebenfalls zu einem Spiel von ihr. Bis dahin muss er sich mit dem Voyeurismus abfinden. Ihr könnt euch denken das es auch diesmal wieder zu Problemen kommt.

Band 7

Tatsuhiko trifft sich mit mehreren Freunden. Eigentlich sollte es eine kleine Runde werden, aber jeder hat noch jemanden mitgebracht. So auch Toko, die um irren Ex-Freund trauert, da sie sich getrennt haben. Mit Emiru und Tatsuhiko sorgt Toko für eine Eskalation.

Später sprechen Tatsuhiko und Madoka sich aus und dabei schüttet Madoka ihr Herz aus. Sie gehen zu Tatsuhiko, der prompt alle Hemmungen fallen lässt, was wiederum dazu führt das Emiru gegen die Regeln verstößt. Tatsuhiko und Madoka sind nun offiziell ein Paar.

Ein Ausflug mit Freunden in ein Luxushotel mit Spa steht an. Emiru möchte unbedingt mit Tatsuhiko reden und genau in dem Moment werden sie von Shiro und Rie gestört – ihr erinnert euch: erneut. Emiru möchte Tatsuhiko ein letztes Mal ärgern.

Mein Manga Senf

Die „Nicht“-Beziehung zwischen Tatsuhiko und Emiru ist schon speziell. Sie können (noch) nicht miteinander, aber auch ohne scheint nicht möglich zu sein. Das merkt man an allen Ecken. Emiru schützt Tatsuhiko vor Freunden und sie ist traurig wenn sie ihn mit jemand anderem sieht.

Ein ganz anderes Kaliber ist der Weiberheld Tatsuhiko. Nachdem Madoka und er sich entschieden haben, ein Paar zu sein, macht er was? Er geht zu Emiru und redet mit ihr, während Madoka noch da ist. Er ist schon ein Trottel. Was er immer wieder zeigt.

Ich kann nicht oft genug sagen, wie sehr ich von der Serie überrascht bin. Es ist jetzt nicht die tiefste Liebesgeschichte oder die komplexeste Geschichte als solches, aber sie hat mehr Tiefe als ich erwartet hatte. Die „Erotik“-Elemente sind vorhanden und auch explizit, aber nicht an allen Ecken präsent.

Die Häufigkeit meiner Reviews sollte zeigen, das es auch nach 7 Bänden nicht ermüdend ist und ich immer wieder (aktuell gebraucht) einen Band in den Warenkorb packe. Ein Schmuddeliges Image hat die Reihe aber dennoch – also vielleicht nicht in der Bahn lesen 🤪.

Meine letzten Worte:

Tatsuhiko du Trottel

Zu den anderen Heimliche Blicke Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7/10

Heimliche Blicke - Band 07

Erscheinungsdatum: 03.04.2014
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
Autor*innen: Wakoh Honna
Zeichner*innen: Wakoh Honna
Übersetzer*innen: Jürgen Seebeck
Genre: Erotik
Preis: 6,95 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: