[Manga] Heimliche Blicke [8]

Meine Euphorie zu der Manga-Serie Heimliche Blicke ist weiterhin nicht verebbt, auch wenn ich eine kleine Pause eingelegt hatte. Nun geht es für mich endlich mit dem 8. Band weiter. Zuletzt wurde das weitere Vorgehen geklärt und die Beziehung von Tatsuhiko, scheint fest zu sein, ob das so bleibt?

Band 8

Die neuen Regeln, die Emiru und Tatsuhiko ausgehandelt haben, sind genau nach dem Geschmack von Tatsuhiko. Wenn er sich mit Madoka trifft, dann geht er zu ihr. Im Tran vergisst er den Wohnungsschlüssel und sein Handy. Weil er nur kurz einkaufen möchte, schließt er seine Tür nicht ab.

Ein Fehler, wie sich schnell rausstellt. Shiro kommt vorbei und der bekommt von Emiru eine Show geboten, die er so nicht erwarten konnte. Und somit wird eine weitere Person in die Spannerei eingeweiht. Shiro wird aufdringlich und sie fragen sich, wie sie ihn loswerden.

Kaum ist das eine Problem gelöst, taucht das nächste Problem auf. Madoka wird stutzig, da sie nie in Tatsuhikos Wohnung ist. Hat er eine Andere? In seinem Apartment schaut sie nach Haaren und Pornoheften, ziemlich eifersüchtig. Und dann sieht sie das Loch. Aber halt, das war es noch nicht, erpresst werden die beiden Protagonisten zum Abschluss auch noch.

Mein Manga Senf

Aufschlagen und verschlingen, das ist die Devise bei Heimliche Blicke. Der Band liest sich – wie bisher immer – sehr flüssig. Dieser Band hat dabei auch noch sehr viel Inhalt zu bieten. Das macht richtig Laune und man freut sich auf die weiteren Bände. Es wird echt viel geboten.

Die erotischen Momente bleiben natürlich Dreh- und Angelpunkt. Das sollte euch – wenn ihr dieses Review lest und eventuell auch so weit gelesen habt – bereits bekannt sein. Ob das so explizit – oder implizit – nötig ist, überlass ich eurer Fantasie.

Aber manchmal gibt es Momente, die nicht nur zum Fremdschämen sind, sondern auch einfach unlogisch sind. Wieso geht Tatsuhiko nicht zurück und lässt lieber seine Wohnung offen stehen? Und vor allem warum geht er die paar Schritte nicht zurück in die Wohnung? Wieso verdecken beide das Loch nicht, wenn sie nicht da sind? Sinn ergibt das keinen.

Ansonsten bin ich mit Band 8 sehr zufrieden. Auch das Ende der Serie wird schon angedeutet und die Geschichte für Band 9 sollte zum Beginn klar sein. Alleine dass es mittlerweile immer mehr Mitwisser gibt, macht es unglaublich spannend.

Meine letzten Worte:

Ach lass die Tür auf

Zu den anderen Heimliche Blicke Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7/10

Heimliche Blicke - Band 08

Erscheinungsdatum: 05.06.2014
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
Autor*innen: Wakoh Honna
Zeichner*innen: Wakoh Honna
Übersetzer*innen: Jürgen Seebeck
Genre: Erotik
Preis: 6,95 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: