[Manga] 20th Century Boys [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Was ein Bild ändern kann. Bei Instagram habe ich das Cover samt den Schutzumschlag von 20th Century Boys gesehen, die Folge? Der Wille: diesen Band auch zu erwerben! Und schon war der Band zuhause und auch ziemlich schnell weg gelesen. Was er so kann? Lest selbst!

Band 1

Kenji ist der Hauptprotagonist in diesem Manga. Er ist mittlerweile 30 Jahre alt, nicht verheiratet und führt einen Mini-Supermarkt. Zu allem Überfluss, hat seine Schwester ein kleines Kind in die Welt gesetzt und ist nun abgehauen. Das heißt Kenji muss sich nun um die kleine Kanna kümmern.

Einer seiner Kunden Shikishima ist verschwunden. Also bleibt Kenji nichts anders übrig als seinen Kunden aufzusuchen. Dort findet er ein Symbol. Ein Symbol was er vor vielen Jahren das letzte Mal gesehen hat. Genauer während der Schulzeit hatte sie eine kleine Gruppe, und dort hatten sie dieses Symbol ersonnen.

Als dann auch noch Donkey – ein alter Klassenkamerad – Selbstmord begangen haben soll, beginnt die Suche nach „dem Freund“. An allen Ecken taucht das Logo auf, der Untergang der Menschheit steht bevor und eine geheime Gruppe geht um. Was und wer steckt dahinter?

Mein Manga Senf

Man liest und liest, sollte mal eine Antwort auftauchen, folgen direkt neue Fragen auf. Lange konnte ich nicht sagen was mir an dem Manga gefallen hat. Es passt halt irgendwie und man will mehr Wissen. Gut das es hier ein paar mehr Seiten gibt. Mit einem originalen Band wäre ich wohl nicht in der Lage eine echte Bewertung abzugeben.

Zeichnerisch bin ich auch sehr angetan. Die Gesichter sind geprägt von Leben. Soll heißen: es sieht realistisch aus, Falten ergänzen ein Gesicht, ob man nun will oder nicht. Aber man sieht auch das es kein „neuer“ Manga ist. Mittlerweile mag ich den alten Stil fast mehr.

Der Manga hat noch einen Schutzumschlag, tatsächlich nur so ein durchsichtiges Ding. Sieht auf Bilder sehr wertig aus, ist mal was anderes. Wenn man ehrlich ist, nicht wirklich gut. Aber was tut man nicht alles für ein bisschen anders sein 🙂 . Im Dezember kommt der nächste Band, das ich den schon bestellt habe, ist natürlich klar. Richtig guter Manga. Wenn ihr eine Empfehlung für einen Manga wollt, dann kann man 20th Century Boys durchaus empfehlen. Starker Start!

Meine letzten Worte:

Der Freund – auf das Ende

Review – MANGA DES MONATS: Oktober 2018

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
8.5/10

20th Century Boys: Ultimative Edition: Bd. 1

Erscheinungsdatum: 25.09.2018
Format: Softcover
Seiten: 420
Autoren: Naoki Urasawa
Übersetzer: Josef Shanel, Matthias Wissnet

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: