[Comic] Black Science [6]

Black Science kann immer wieder mit überraschenden Momenten überzeugen. So konnte Band 5 mit der „Start“-Erde überraschen. Die Situation mit einem „dummen“ Grant, mit Pia – die zwar wieder bei ihrer Mutter ist – aber auch bei Kadir und Mr. Block der den Pfeiler ausnutzt, sind nur einige der interessanten Themen.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 6: Verbotene Orte und verborgene Wahrheiten

Pia kann ihr neues Leben mit Mutter Sara und Kadir einfach nicht akzeptieren. Ein Verdacht lässt sie glauben das ihr Bruder wieder auf der Erde ist. Der Weg führt sie nach Hongkong. Was sie dort vorfindet, übersteigt ihre Fantasie und lässt ihre nur eine Wahl: fliehen.

Krolar, Shawn und Nate sind wieder da und sie sind quasi Superhelden. Die Erde ist in großer Gefahr und dazu trägt Chandra massiv bei. Die Hexe spielt wieder eine Rolle und Grant kommt wieder auf freien Fuß, was stellt er mit der neuen Freiheit an?

Kadir muss sich unangenehme Fragen gefallen lassen und begeht dabei einen Fehler, der kaum zu verzeihen ist. Zumindest ist er somit nicht mehr für die aktuelle Situation verantwortlich. Die Erde steht vor dem Untergang, kann das gut gehen?

Mein Comic Senf

Auf diesen Band war ich nach den Ereignissen von Band 5 massiv gespannt. Denn wie schon in der Einleitung angedeutet, hatte ich damit absolut nicht gerechnet. Nachdem es in Band 5 schon ein Wiedersehen gab, folgt nun die zweite Runde und die war sogar noch besser.

Das Superhelden Thema kam komplett unerwartet. Es ist irgendwie cool, aber auch komisch. Insgesamt wirkt es etwas fehl am Platz. Es hängt stark davon ab, was damit in der Zukunft gemacht wird. Wenn das Thema nicht mehr angeschnitten wird, wäre es aber auch okay.

Sehr schön finde ich eine kleine moralische Situation. Der Spruch „Ich würde alles dafür geben“ ist gefallen und die Reaktion sagt laut und deutlich: pass auf was man sagt. So was kann absolut nach hinten losgehen und das tut es hier auch.

Auch dieser Band hat mich überrascht und fällt aus der Serie ein wenig raus. Die gute Grundgeschichte und die tolle Zeichnung hält mich bei der Stange. Erwarten kann man – mal abgesehen von den beiden Punkten – nur wenig, da so viel unvorhersehbares passiert.

Meine letzten Worte:

Von einem Problem zum nächsten

Zu den anderen Black Science Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.5/10

Black Science - Band 6

Erscheinungsdatum: 24.07.2018
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autoren: Rick Remender
Zeichner: Matteo Scalera, Moreno Dinisio
Preis: 19,80 €
Stories: Black Science 26-30

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: