[Comic] Black Science [7]

In letzter Zeit habe ich 2 tolle Serien von Rick Remender genießen dürfen. Eine davon ist Black Science. Diese Serie neigt sich dem Ende entgegen und überrascht in jedem Band, also kann man nicht so recht erahnen was auf einen zukommt.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 7: Auslöschung ist die Regel

Ein älterer Mann lebt in einem einsamen Haus. Er genießt den Frieden. Dennoch schätzt er den Besuch den er erhält. In der aktuellen Dimension treffen Grant, Nate, Pia und Shawn wieder aufeinander. Die Dimensionauten kämpfen wieder vereint, nur das diesmal Pia der Kopf ist.

Die Beziehung zwischen Sara und Kadir erreicht ein neues Level – im negativen Sinne. Als dann auch noch Chandra wieder auftaucht, wird Kadir’s Plan immer klarer. Er möchte unabhängig vom Everversum werden und das auf eine gefährliche Art und Weise.

Die Reise beginnt und nach einem schmerzhaften Verlust, geht es in Richtung Neverversum. Wenn sie ankommen, gibt es keinen Weg mehr zurück. Ist das überhaupt eine gute Idee oder ein großer Fehler? Mit dem Bogen zum Anfang, endet dieser Band.

Mein Comic Senf

Dieser Band ist – mal wieder – etwas anders als die Bände zuvor. Der Umfang des Bandes ist üblich, aber es sind weniger Hefte enthalten und sie kommen einem länger vor. Was den Lesefluss unterstützt. Auch das Bonusmaterial ist etwas üppiger.

Der „dumme“ Grant, der nichts versteht, wird hier sehr gut eingebunden. Er hat sich damit abgefunden und macht auch Platz. Sicherlich nicht jeder würde so reagieren. Die Kindheit von Grant und Brian haben einen schönen Einblick geliefert, besonders gut hat mir ein Satz von Brian gefallen, wie er seinen Bruder sieht. Einmal wird er negativ und einmal positiv ausgelegt. Top!

Was bei der Serie sehr gleichwertig ist, ist die Zeichnung. Der Stil ist wunderschön und die Kolorierung ergänzt das hervorragend. Auch der junge Grant passt gut ins Gesamtbild. Ich könnte mir in diesem Stil auch sehr gut einen Animationsfilm bzw. -serie vorstellen.

Kurz vor dem Ende einer Serie schaut man sich jeden Band etwas genauer an. So hat dieser Band (für mich) ein echt gutes Ende, mit dem die Serie enden könnte. So was hat auch einen Nachteil: was wenn das echte Ende nicht so gut ist? Wir werden es sehen.

Meine letzten Worte:

Das perfekte Ende?

Zu den anderen Black Science Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
8/10

Black Science - Band 7

Erscheinungsdatum: 22.11.2019
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autor*innen: Rick Remender
Zeichner*innen: Matteo Scalera, Moreno Dinisio
Übersetzer*innen: Gerlinde Althoff
Genre: Science-Fiction
Preis: 22,00 €
Stories: Black Science 31-34

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: