[Manga] Bakuman. [4]

Das Leben als Mangaka ist hart und verrückt. Eine bisher gute Illustration dieses Lebens bietet da Bakuman. Wie geht die Reise von Saiko und Shujin weiter? Geht sie überhaupt gemeinsam weiter? Es sieht ehrlicherweise nicht so aus.

Band 4: Anruf und Vorabend

Saiko hat die Faxen dicke, er will ohne Shujin weitermachen, schließlich konnte er noch kein Storyboard liefern. Ohne überhaupt nachzufragen wie weit Shujin ist, fällt Saiko direkt mit der Tür ins Haus. Akira Hattori – ihr Redakteur – wird ebenfalls überrascht. Erst Recht als er den Grund ihres Zerwürfnis erfährt.

Beide arbeiten unabhängig voneinander an einem Krimi und weiterhin am Königsweg. Akira weiht Shujin ein und möchte parallel arbeiten. Shujin willigt zwar ein, entscheidet sich dann aber dennoch alles Saiko zu gestehen. Nun wollen sie Akira austricksen.

Kaya ändert nun auch ihren Traum und will helfen das die beiden Erfolg haben. Sie werden für den Golden Future Cup angemeldet und da sie noch zur Schule gehen, müssen sei beweisen, das es nicht zu viel für sie ist. Es könnte dazu kommen, das sie eine Serie bekommen. Auch Miho’s Traum schwankt in beide Richtungen.

Mein Manga Senf

Endlich bin ich richtig in der Serie angekommen und sie gefällt mir von Panel zu Panel immer mehr. Sie deckt so viele Dinge ab, damit mir diese Serie gefällt. Es fängt mit einer guten und spannenden Geschichte an, die immer wieder noch einen drauf setzten kann.

Des Weiteren bekommt man den unglaublich tollen Zeichenstil von Takeshi Obata geboten, der schon bei Death Note so toll funktioniert hat. In diesem realistischen – ohne Fantasy Elemente – Szenario wirkt es noch besser.

Der Aspekt der Bakuman zu einer richtig speziellen Serie macht, ist der Inhalt bzw. das Thema. In Europa ist die Japanische Welt schon eine komplett fremde, wenn man dann noch die Wege eines Mangaka sieht, merkt man schnell: da gibt es noch viel mehr was wir uns so nicht vorstellen können. Soll heißen: wer diesen Manga liest wird andere Manga (hoffentlich) mehr schätzen.

Das kann man eigentlich gar nicht hoch genug Bakuman anrechnen. Eine Stärke die nur ganz wenige Manga besitzen. Wenn es nicht so viel Text wäre – würde ich noch viel schneller durch die Serie kommen. Insgesamt ist das aber was gutes und ich freue mich schon auf den nächsten Band 😁.

Meine letzten Worte:

Träume können wahr werden

Zu den anderen Bakuman Bänden:

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
8/10

Bakuman. 04

Erscheinungsdatum: 17.05.2010
Format: Taschenbuch
Seiten: 208
Preis: 6,50 €
Autoren: Tsugumi Ohba
Zeichner: Takeshi Obata

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: