[Manga] Berserk [9]

Manchmal überschlagen sich die Ereignisse in kurzer Zeit. BERSERK gefiel mir immer besser und dann kam Band 8, der nicht ganz so stark war. Danach erschütterte die Meldung das Kentaro Miura – der Mangaka von BERSERK – viel zu früh gestorben ist. Rest in Peace!

Dieser Manga wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 9

Guts ist von der Heiligen Kette (noch immer) gefangen. Mit der Hilfe von Puck kann Guts sich befreien. Ohne seine Rüstung und seiner Waffe kann er natürlich nicht gehen. Beim einsammeln selbiger trifft er auf Lady Farnese die sich selbst geißelt. Prompt wird sie zur Geisel.

Bei ihrer Reise wird Lady Farnese geängstigt, was bei Guts hingegen Erinnerungen an Kjaskar weckt und damit auch seine Wut. Ihre Wege trennen sich wieder. Eine Seuche überrennt Windheim. Prinzessin Charlotte soll Königin werden. Aber das ist nicht die einzige Änderung.

Kjaskar ist geflohen und wahrscheinlich in Richtung Kloster St. Albion unterwegs. Guts hat immer noch Gefühle für sie und macht sich direkt auf die Suche. Kjaskar führt ein einfaches Leben, mit Huren und scheint ein Erwachen zu haben. Ist sie eine Art Hexe?

Mein Manga Senf

Wie schon erwähnt war ich bei Band 8 nicht wirklich begeistert, habe aber schon erwartet das es hier wieder richtig zur Sache geht und so war es auch. Alleine schon die ersten 2 Kapitel waren wieder „mein“ BERSERK. Die beiden Kapitel sind schon besser als der gesamte 8. Band.

Aber das blieb nicht im ganzen Band so. Die Übergänge von einer zu anderen Geschichte, sind manchmal etwas zäh und auch ein bisschen in die Länge gezogen. Das hatte ich in der Serie nur am Start erlebt. Also noch weit weg von Alarmglocken.

Puck und die Elfenwelt – die im 8. Band etwas beleuchtet wurde – bekommen hier noch etwas Futter. Denn wir erfahren nun das Puck nicht für jeden sichtbar ist. Das macht den großen starken Guts wohl noch beängstigender, da es scheint als würde er mit sich selbst reden.

Die nackte Haut ist in diesem Band wieder zurück und dabei wieder eine Mischung aus abstossend, erotisch und faszinierend. BERSERK kann definitiv verstören und sollte nur dann konsumiert werden, wenn man sich für diese Bilder und Themen entschieden hat. Nur eine kleine Warnung 😉.

Meine letzten Worte:

Nichts für schwache Nerven!

Zu den anderen Berserk Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.8/10

Berserk: Ultimative Edition: Bd. 9

Erscheinungsdatum: 23.03.2021
Format: Softcover
Seiten: 478
Autor*innen: Kentaro Miura
Zeichner*innen: Kentaro Miura
Übersetzer*innen: John Schmitt-Weigand
Preis: 19,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: