[Manga] Top 5 2020

Habt ihr euch auch gefreut das dieses unsagbare Jahr zu Ende gegangen ist? Ein Ende bedeutet auch ein Jahresrückblick und bei mir im Blog möchte ich euch meine Lieblings-Manga 2020 vorstellen, seid dabei und diskutiert gerne mit 😊 .

Weitere Titel

In der Top 5 sind – oh Wunder – nur 5 Plätze vorhanden um ausgiebig darüber zu reden. Da ich mich dieses Jahr auf fortsetzten von begonnenen Reihen konzentriert habe, habe ich nicht viele 2020 Titel gelesen. Dennoch gibt es hier die erweiterte Liste (ohne spezielle Reihenfolge):

  • Gigant 1 & 2
  • Spy x Family 1
  • Das Geheimnis von Scarecrow 1
  • Biaoren – Die Klingen der Wächter 1, 2 & 3

5. Monster

Letztes Jahr konnte die Serie noch den ersten Platz belegen, dieses Jahr reicht es „nur“ für Platz 5. 4 der insgesamt 9 Bände von Naoki Urasawa’s Serie Monster sind dieses Jahr in der neuen Edition erschienen. Drei konnte ich lesen. Somit ist die Galerie, wie ihr auf den Bild erkennen könnt, noch nicht komplett.

Sowohl der 3. als auch der 5. Band der Serie gefiel mir gewohnt gut, aber der 4. Band ist dafür verantwortlich das es nicht zu mehr gereicht hat. Wie bei Urasawa typisch, gibt es diesen einen Band bei dem die Serie eine kurze Pause braucht.

Eine kurze Erklärung der Serie bin ich euch noch schuldig. Dr. Kenzo Tenma ist ein erfolgreicher Arzt der durch verschiedene Zufälle zum Mordverdächtigen wird. Dabei werden die Abgründe von Menschen sichtbar. Man ist sich oft selbst näher als allen anderen. Und genau das ist das Monster was hier beschrieben wird. Richtig gut. Nächstes Jahr wird die Serie wohl beendet, ich freue mich.

Meine Reviews gibt es hier: 3, 4 und 5.

4. Dragon Ball Super

Ein Shonen Titel mit nur 3 Bänden in einem Jahr? In einer besten Liste? Ja! Dragon Ball Super ist zum Start vor allem durch Tempo aufgefallen und dann kam das große Loch. Nun mit einer neuen und vor allem interessanten Geschichten überzeugt die Serie.

Das Finale des vorherigen Story-Arcs habe ich mit argwöhn angeschaut, schließlich gelang es davor überhaupt nicht. Dieses Jahr konnte man nun auch eine Geschichte gut beenden. Ein wichtiger Punkt um die Serie hier auf einen Top Platz zu setzten.

Mit dem neue Schurke Moro ist auch ein toller neuer Charakter gelungen. Denn die Serie hatte zum Start Probleme neue Charaktere zu erschaffen die auch wirklich überzeugt haben. Das ist nun anders. Es macht richtig Spaß und ich bin nun auch wieder aktuell.

Die Reviews könnt ihr hier lesen: 8, 9 und 10.

3. BERSERK

Sehr viel Spaß hatte ich 2020 mit der neu aufgelgten BERSERK Reihe. Nicht nur der hohe Unterhaltungswert gefiel mir, sondern auch die Geschichte die immer wieder für Überraschungen sorgt. Bei Doppelbänden ist es schon ungewöhnlich, wenn man mehrere Bände die Vergangenheit erzählt.

Guts machte in diesem Jahr eine Metamorphose durch, die man nicht erwarten konnte. Zum Start war er stoisch und unsympathisch und jetzt? Er ist zwar noch immer beides, aber man kann seine Handlungen ein bisschen besser nachvollziehen.

Verrückte Ereignisse (gerade in den letzten beiden Bänden) haben die Besonderheiten unterstrichen. Immer wieder schüttelt man den Kopf, oder die Kinnlade geht unkontrolliert auf. Noch immer greife ich zu einem Band etwas distanziert, aber spätestens nach den ersten Seiten, bin ich angekommen.

Mehr zu BERSERK findet ihr hier: 5, 6 und 7.

2. Blue Flag

Ja was haben wir denn hier? Blue Flag? Ein Shojo Manga? Über Liebe? Das muss ja ein schwaches Jahr gewesen sein. ABSOLUT NICHT! Nur den ersten Band von Blue Flag habe ich 2019 gelesen. Es war schon ganz gut, aber der Abstand zu Band 2 sagt schon ziemlich viel.

Band 5 war dann auch der erste Manga des Monats und auch der erste Band der 2020 erschienen ist. Also hatte die Serie kleine Startschwierigkeiten, um auf den absoluten Top-Niveau anzukommen. Worum geht es bei dieser Manga-Serie?

Futaba möchte Tipps um bei Thoma zu landen. Dabei soll ihr Taichi helfen. Was zuerst nach klassischen Mädchen liebt Junge Shojo klingt, entpuppt sich zu viel mehr. Es geht um unterdrückter und einseitigen Liebe, Homosexualität und vor allem wird all das nicht Oberflächlich dargestellt.

Freudige Ausrufe – wenn jemand endlich etwas sagt, was er schon längst hätte tun soll – bis hin zum nachgrübeln, all das ist Teil von Blue Flag. Einer Serie die ich so nicht auf den Schirm hatte und nun nicht mehr missen möchte. Band 8 ist schon vorgemerkt.

Die relevanten Reviews gibt es hier: Band 5, 6 und 7.

1. 20th Century Boys

Letztes Jahr noch auf Platz 5, geht es dieses Jahr an die Spitze. Gerade das Jahr 2020 passte perfekt zu 20th Century Boys. Wir haben einen Virus, aus einem Labor, Mundschutz, Impfstoffe die knapp sind und viele Opfer des Virus. Sicher nicht alles ist auf die aktuelle Situation übertragbar, aber die Verbindungen sind erschreckend.

Ein wichtiger Punkt für den Titel? Die vielen Erscheinungen und die vielen Manga des Monatstitel. Band 6, 7 und 8 haben diesen Titel eingeheimst – Band 9 ist nur knapp vorbei geschrammt. Band 10 ist zwar bereits erschienen, aber ich werde ihn erst in 2021 lesen.

Worum es bei 20th Century Boys geht? Eine Kurzzusammenfassung überzeugt die wenigsten, man muss es einfach lesen – ach was sage ich erleben. Eine kleine Gruppe von Kindern hat ein Weltuntergangssenario erdacht, zum Spaß. Mindestens 1 Kind hat sich diesem Plan angenommen und setzt diesen Haarklein um.

Die Reviews findet ihr wie folgt: 6, 7, 8 und 9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: